Verbesserung der Bildungs- und Gesundheitssituation für die Kinder des Kindergartens in Gbangbale durch in Pädagogik geschulte Erzieherinnen.

 Durch den Bau desKindergartens im Dorf Gbangbale mit 3 Gruppenräumen, einem Speisesaal, einem Büro, Toiletten, Trinkwasserbrunnen und einen Spielplatz bekommen die Kinder eine Grundausbildung durch Spiel und Sport in den Bereichen Körper, Denken, Sprache, Mitgefühl und Werte und werden in gesundheitlicher Hinsicht gefördert. Für die 124 Kinder in Gbangbale, ist nun eine adäquate frühkindliche Bildung im Alter von 3 – 6 Jahren gewährleistet. Der Kindergarten kann während des gesamten Jahres von den Kindern besucht werden. Auch in den Abendstunden können die Räumlichkeiten vom Dorfkomitee oder anderen Gruppen aufgrund der nun vorhandenen Beleuchtung, genutzt werden.

Es wurden Räumlichkeiten geschaffen, in denen alle Kinder unabhängig von der Witterung während des gesamten Jahres am Unterrichtsprogramm teilnehmen können. Die gebauten Toiletten, der Trinkwasserbrunnen und der Speisesaal tragen zu einer verbesserten Hygiene bei. Alle Mahlzeiten können jetzt im Speisesaal, statt auf der Erde hockend, eingenommen werden. Die ausgebildeten Erzieherinnen wenden ihr erlerntes Wissen an. Sie können die Kinder pädagogisch durch angepasste Aktivitäten begleiten, durch Programme die wöchentlich – monatlich neu erstellt werden. Ihre erlernten Fähigkeiten in Feinmotorik wenden sie an, um die Kinder auf die Grundschule vorzubereiten. 

Diese weisen somit bei der Einschulung keine Defizite mehr auf.

Dieses Projekt ist ein Gewinn für die Kinder aber auch für die Bevölkerung von Gbangbale. Vom Kindergarten und dem Trinkwasserbrunnen profitiert das ganze Dorf.

Die Bevölkerung bedankt sich bei allen Spendern herzlich.