Verbesserung der Bildungs- und Gesundheitssituation für 259 Schulkinder in

Takpapimbou / Togo.

 

Der Bau der Schule war sowohl aus Sicht der Projektpartner als auch der Zielgruppe erfolgreich. Anstelle der bisherigen „Schule“, die eher ein Verschlag war, der in
keinem Punkt den Anforderungen einer Schule entsprach, gibt es nun eine solide Schule mit Wasserversorgung und einer sanitären Einrichtung, welche die Beschulung der direkten Zielgruppe von 259 Kindern aufgenommen hat.
 
Das Projektziel der Verbesserung des Bildungsniveaus und der gesundheitlichen Verhältnisse an der Schule in Takpapimbou konnte mit Fertigstellung eines Schulgebäudes aus Stein mit 6 Klassenräumen, einem Büro und einem Lager sowie 8 Toilettenkabinen und einem Brunnen erreicht werden. Auch wurde ein Kindergarten für die 130 Kinder im Alter von 3 – 6 Jahren eingerichtet. Jedes Kind hat jetzt einen eigenen Tisch und eine eigene Sitzgelegenheit, schriftliche Arbeiten können korrekt erledigt werden. 

 
Toilettentraining findet zur Erhaltung der Gesundheit statt und Handhygiene ist nun mit denWaschbecken sichergestellt. Die Schüler und Lehrer sowie die benachbarten Familien  nutzen das saubere Brunnenwasser.
 
Mit dem Bau der Schule und des Sanitärblocks sowie des Brunnens sind die UN-Millenniumsziele wie Primarbildung für alle Kinder (MZ2),

 

 
Armutsbekämpfung/Verringerung von Straßenkindern (MZ1) und Mädchen-/Frauenförderung sind deutlich näher gerückt (MZ3).

Wer etwas Großes tun will,

muss durch viele Nächte wandern.

(Weisheit aus Nordafrika)

 

Brunnenbohrung in Takpapimbou 2021

video