Die Grundschule in Kimolene wird zurzeit in Unterständen, die mit Blättern und Stöcken abgedeckt sind, betrieben. Jährlich müssen die Dächer mehrmals wieder neu mit Blättern eingedeckt werden. Bei Regen kann kein Unterricht stattfinden oder es muss abgebrochen werden, da es teilweise durch die Blätter regnet. Auch wenn der Harmattan bläst, muss auf Grund des aufgewirbelten Staubes der Unterricht häufig ausfallen. Hierdurch wird es schwierig, den Kindern den Unterrichtsstoff, der für die staatlichen Abschlussprüfungen gekonnt werden muss, zu vermitteln.

Ein großer Teil der Schüler sitzt auf Holzbalken oder dem Boden. Die Kinder müssen ihre schriftlichen Arbeiten dann auf den Knien oder auf dem Fußboden erledigen.

Mit Unterstützung der Schmitz-Stiftung soll hier eine neue Schule mit 3 Klassenräumen, 1 Büro mit Lager, Schulmöbel, Toiletten für die Mädchen und Jungen getrennt und ein Brunnen für frisches Trinkwasser errichtet werden.

Das Ziel ist die Verbesserung des Bildungsniveaus und der gesundheitlichen Verhältnisse für die Mädchen und Jungen in Kimolene. Die Schüler*innen haben einen guten Start um die weiterführenden Schulen zu besuchen.

Wenn Sie dieses Projekt unterstützen wollen, Kennwort: Kimolene

Wenn Sie Projekte wie dieses online unterstützen wollen, klicken Sie hier: