Bau einer Grundschule mit Trinkwasserbrunnen im Dorf Tanangnido, Präfektur Dankpen

Das Dorfkomitee in Tanangnido hat 2016 eine Anfrage an Togo-Neuer Horizont e.V. gestellt, mit der Bitte, um finanzielle Unterstützung beim Bau einer Grundschule mit drei Klassenräumen, Lehrerzimmer, Lagerraum, Möbel, Toiletten (Latrinen) und einen Brunnen. Die Präfektur Dankpen liegt ca. 400 km von der Hauptstadt Lomé entfernt im Norden. Die Präfektur besteht aus einem Mosaik verschiedener ethnischer Gruppen. 50% der Bevölkerung sind unter 18 Jahre und 90% Analphabeten. Aus wirtschaftlicher Sicht leben 90% der Bevölkerung im Wesentlichen von der Landwirtschaft. Dort herrscht eine savannenartige Vegetation mit einer Regenzeit.


Seit 2004 mühen sich die Eltern in Tanangnido jedes Jahr damit ab, Stroh zu schneiden um das Dach der Lauben, in denen die Schüler unterrichtet werden, abzudichten. In der Trockenzeit steigen die Temperaturen bis auf 40° und in der Regenzeit wiederum verwandelt sich der Boden in tiefen Schlamm und der Unterricht muss beendet werden. 187 Schüler besuchen die Schule. Bei Beginn eines jeden Schuljahres ist festzustellen, dass sich die Anmeldezahlen der Schüler als schwierig erweist, weil die Eltern trotz mehrfacher Aufklärung des Elternrates nicht verstehen, wie wichtig der Schulbesuch für die Kinder ist. Aber Schulbildung ist ihre beste Zukunftschance! Nur so kann die Armut überwunden werden.

Sobald das Projekt realisiert ist, können und wollen die Lehrer kulturelle Aktivitäten, Ferienkurse und Alphabetisierungskurse organisieren. Von dem Bau der Schule und dem Trinkwasserbrunnen profitiert das ganze Dorf.

 

Nichts wird Deine Tränen wegwischen außer Deine eigene Hand.

(aus Afrika)

Die Lage von Koulfiekou in Togo
Koulfiekou

Realschule mit Brunnen im Dorf Koulfiekou.

Zu Koulfiekou gehören 9 weitere Dörfer, die im Nordwesten von Togo liegen, in der Region Kara. 99% der Bevölkerung leben von der Landwirtschaft. Es wird Sorgum, Mais, Hirse, Erdnuss, Sojabohnen, Jamswurzeln und vor allem Baumwolle angebaut. Hierbei handelt es sich um eine Exportpflanze, die die Einkommensquelle der Bauern darstellt. Maisbrei, Sorgum und Fufu (fester Brei aus Maniok oder Jams) und Kochbananen stellen die Grundnahrungsmittel der Bevölkerung dar.

Das Dorfkomitee hat einen Dorfentwicklungsplan ausgearbeitet, dabei hatte der Bildungsbereich obere Priorität.
Die Vereinigung der Elternschaft sowie der Leiter der Schule in Koulfiekou baten um finanzielle Unterstützung für den Bau einer Realschule mit 4 Klassen, Büro, Lager, Möbeln, Brunnen und einer Solaranlage für Licht.

 

Die Finanzierung übernahm zum größten Teil Bild hilft e.V. "Ein Herz für Kinder".

 

Die Eröffnung wurde am 28. August 2016 gefeiert, so konnte das Schuljahr in
den neuen Räumen beginnen. Zur Eröffnungsfeier reisten die Vorsitzende und
zwei Mitglieder vom Verein nach Togo, dabei wurden zwei Fußballtore und die
gespendeten Fußbälle vom HSC-Berg überreicht.

Wenn Sie dieses Projekt unterstützen wollen; Kennwort: Koulfiekou

"Das Gras wächst nicht schneller wenn man daran zieht.."

(aus Ostafrika)